© Marcus Pilz 2016 [0700]
1 Ziele des Coachings Unterstützung des Vorstands eines international aufgestellten Unternehmens wegen völlig überlasteter Prozesse und einer überlasteten IT- Landschaft. 2 vorgefundene Situation Ein international aufgestelltes Unternehmen vervielfachte Umsatz und Gewinn aufgrund einer Kooperation in wenigen Wochen. Der Vorstand stellte fest, dass die historisch gewachsenen Prozesse und IT-Systeme dem neuen Geschäftsvolumen nicht mehr gewachsen waren. Aufgrund der schnellen und positiven Veränderung musste in kürzester Zeit eine IT-Strategie erarbeitet und umgesetzt werden.
3 Umsetzung Aufgabe des Coaches war, das Management des Kunden kurzfristig methodisch und inhaltlich zu dabei unterstützen, eine neue IT-Strategie zu entwickeln, hierdurch Schaden vom Unternehmen abzuwenden und das neue Potenzial zeitnah zu realisieren. Die Abbildung zeigt einen Teil der Übersicht eines Projekt-Dokuments . 4 Erfolg Der Vorstand erarbeitete gemeinsam mit dem Coach in kürzester Zeit eine strukturierte Vorstellung über die Grenzen und Möglichkeiten der bestehenden Hard- und Software-Infrastruktur und der damit verbundenen Prozesse. Er wurde dabei beraten, eine Standard- Software einzusetzen, um kurzfristig die Daten zu verwalten, einen Exit in die Buchhaltung zu haben und automatisiert Kampagnen für bestimmte Zielgruppen starten und monitoren zu können. Mit dem neuen System war der Vorstand über ein Web-Interface in der Lage, mobil auf die interne Applikation zuzugreifen . 5 Anmerkung Grundsätzlich unterliege ich nicht der Mode vieler Kollegen aus der Beratung grundsätzlich, individuelle IT- Lösungen durch Standard-Software abzulösen. Hier muss nicht nur eine Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt werden, sondern es müssen auch die Investitionen und Interessen aller Beteiligten berücksichtigt werden. In diesem Fall sprach jedoch ein hoher Anteil manueller Prozesse, die durch den plötzlichen Anstieg des Geschäftsvolumens alle Beteiligten überforderte und die Existenz des Unternehmens durch massive Fehler bedrohte für den schnellstmöglichen Einsatz einer Standard-Software. Ein anderer Ansatz ergab sich beispielsweise bei der Aktivität  “Strategisches Projekt zur Auswahl der zukünftigen Plattform für mehr als 10.000 Berichtsempfänger”  

Coaching: IT-Strategie bei plötzlichem Unternehmens-Wachstum ermöglicht schnelle Expansion

[E063]

©
© Marcus Pilz 2016 Impressum
1 Ziele des Coachings Unterstützung des Vorstands eines international aufgestellten Unternehmens wegen völlig überlasteter Prozesse und einer überlasteten IT- Landschaft. 2 vorgefundene Situation Ein international aufgestelltes Unternehmen vervielfachte Umsatz und Gewinn aufgrund einer Kooperation in wenigen Wochen. Der Vorstand stellte fest, dass die historisch gewachsenen Prozesse und IT-Systeme dem neuen Geschäftsvolumen nicht mehr gewachsen waren. Aufgrund der schnellen und positiven Veränderung musste in kürzester Zeit eine IT-Strategie erarbeitet und umgesetzt werden.

Coaching: IT-Strategie bei plötzlichem

Unternehmens-Wachstum ermöglicht

schnelle Expansion [E063]

3 Umsetzung Aufgabe des Coaches war, das Management des Kunden kurzfristig methodisch und inhaltlich zu dabei unterstützen, eine neue IT- Strategie zu entwickeln, hierdurch Schaden vom Unternehmen abzuwenden und das neue Potenzial zeitnah zu realisieren. Die Abbildung zeigt einen Teil der Übersicht eines Projekt-Dokuments . 4 Erfolg Der Vorstand erarbeitete gemeinsam mit dem Coach in kürzester Zeit eine strukturierte Vorstellung über die Grenzen und Möglichkeiten der bestehenden Hard- und Software-Infrastruktur und der damit verbundenen Prozesse. Er wurde dabei beraten, eine Standard-Software einzusetzen, um kurzfristig die Daten zu verwalten, einen Exit in die Buchhaltung zu haben und automatisiert Kampagnen für bestimmte Zielgruppen starten und monitoren zu können. Mit dem neuen System war der Vorstand über ein Web-Interface in der Lage, mobil auf die interne Applikation zuzugreifen . 5 Anmerkung Grundsätzlich unterliege ich nicht der Mode vieler Kollegen aus der Beratung grundsätzlich, individuelle IT-Lösungen durch Standard- Software abzulösen. Hier muss nicht nur eine Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt werden, sondern es müssen auch die Investitionen und Interessen aller Beteiligten berücksichtigt werden. In diesem Fall sprach jedoch ein hoher Anteil manueller Prozesse, die durch den plötzlichen Anstieg des Geschäftsvolumens alle Beteiligten überforderte und die Existenz des Unternehmens durch massive Fehler bedrohte für den schnellstmöglichen Einsatz einer Standard-Software. Ein anderer Ansatz ergab sich beispielsweise bei der Aktivität  “Strategisches Projekt zur Auswahl der zukünftigen Plattform für mehr als 10.000 Berichtsempfänger”  
PILZ
BUSINESS INTELLIGENCE
“MITREISSEND, KOMPETENT UND NEUTRAL - SO HABEN SIE IHRE ZUHÖRER UND UNS BEGEISTERT.”   SOHEIL SAFADEH, IIR